Historischer Verein
Stadt Neunkirchen e.V.

Historischer Verein Stadt Neunkirchen e.V.

Vortrag Februar 2020

Das denkmalgeschützte Maschinenbau-Museum

Herzog in Neunkirchen

Die Firma Herzog wurde 1929 von Philipp Herzog, dem Großvater des heutigen Inhabers, in Neunkirchen gegründet. Seit 1939 gibt es den heutigen Standort in der Zweibrücker Str. 64. Wolfram Herzog hat den Maschinenpark der Firma, die älteste Maschine stammt aus dem Jahr 1870, die übrigen überwiegend aus der 1. Hälfte des 20. Jh., in vorbildlicher Weise erhalten. Wichtig ist dabei, dass die Maschinen  alle funktionsfähig sind und der Inhaber auch tatsächlich damit arbeitet und produziert. Das Highlight der Ausstellung ist ein VW T1 Pritschenwagen Baujahr 1959.

Das gesamte Ensemble mit der Werkhalle wurde 2010 unter Denkmalschutz gestellt und wurde 2013 mit dem saarl. Denkmalpflegepreis ausgezeichnet.. Die Werkstatt ist jedenfalls ein wahres Kleinod in der saarländischen Museumslandschaft. Herzog ist mit seiner Werkstatt seit 2014 Mitglied im Saarländischen Museumsverband und ist auch sonst vielfach ausgezeichnet worden.

Zwei Mal im Jahr werden die Tore der Werkstatt für die Bevölkerung geöffnet, am Tag des offenen Denkmals im September und am internationalen Museumstag im Mai. Ein Museumskatalog gibt Informationen zu den Maschinenbeständen.

Der Vortrag von Wolfram Herzog, der darin die Entwicklung der Firma und die einzelnen erhaltenen Maschinen vorstellt, findet am Donnerstag, den 6. Februar 2020, um 19.00 Uhr, in den Räumen des HVSN in der Irrgartenstraße 18 in Neunkirchen statt. Gäste sind herzlich willkommen. Nichtmitglieder zahlen 3 €.

Weitere Informationen zum Historischen Verein Stadt Neunkirchen finden Sie auch auf  der Internetseite des Vereins, www.hvsn.de.
 

 

1945 Langenstrich Johannesstr.Ad. Kolping Str. Foto Archiv Schwenk 74 9

Bohrwerk aus den 1930er Jahren

1945 Langenstrich Johannesstr.Ad. Kolping Str. Foto Archiv Schwenk 74 9

Kombinierte Kreissäge mit Bohrmaschine und Fräse

Neue Veröffentlichung des HVSN

IMG 20191208 0001
                                                                                             

 

Der HVSN setzt seine beliebte Veröffentlichungsreihe "Als Alles noch in Sütterlin geschrieben wurde" mit Band 14 fort.

Der Autor Dirk Backes berichtet hier auf 139 Seiten viel Wissenswertes über das Thema: Der Hauptfriedhof Scheib in Neunkirchen.

Augenfällig ist direkt mit dem Titel, dass es sich hier um ein - wo immer möglich - mit farbigen Abbildungen ausgestattetes Buch handelt. Mehr als 200 Abbildungen finden sich in dieser Publikation.

Familienkundlich Interessierte können hier ebenfalls wichtige Hinweise finden.

Das Buch ist beim Historischen Verein Stadt Neunkirchen und in der Buchhandlung Bücher König, Neunkirchen erhältlich. Preis 9,90 Euro

Das neue Buch des HVSN

Geschichte der Energie- und Wasserversorgung im Versorgungsbereich der KEW AG Neunkirchen

titel_kew-buch2Der Historische Verein Stadt Neunkirchen (HVSN) veröffentlichte zusammen mit der KEW AG dieser Tage ein umfassendes Werk über die Geschichte der Energie- und Wasserversorgung im Versorgungsbereich der KEW AG in Neunkirchen. Das Vorhandensein von Wasser, Strom, Erdgas oder auch Fernwärme in privaten Haushalten, Gewerbebetrieben und in der Industrie ist heute eine Selbstverständlichkeit. Dies war jedoch nicht immer so. Der Historische Verein Stadt Neunkirchen e.V. beschreibt gemeinsam mit der KEW AG Neunkirchen in diesem Buch die Entwicklung der Energie- und Wasserversorgung in den Gemeinden Spiesen / Elversberg, Schiffweiler und in der Kreisstadt Neunkirchen. Diese beginnt in einer Zeit, in der man noch Wasser vom Brunnen nach Hause tragen musste (ab ca. 1700), es noch keine Gasversorgung gab (um 1860) und Elektrizität erstmals auf der Grube in Heinitz zu Beleuchtungszwecken genutzt wurde (um 1900). Eine Vielzahl von Bildern erlaubt dem Leser nicht nur Einblicke in längst vergangene Zeiten, sondern auch hinter die Kulissen der Energie und Wasserversorgung in der heutigen Zeit.

Der opulente Band mit vielen farbigen Abbildungen auf 751 Seiten wird zum Preis von 19,80 angeboten und ist in der Buchhandlung Bücher König sowie beim Historischen Verein Stadt Neunkirchen erhältlich.

Unser "Klassiker"

strassenlexikonArmin Schlicker: STRASSENLEXIKON NEUNKIRCHEN
Straßen, Plätze und Brücken in Vergangenheit und Gegenwart
Verlag Historischer Verein Neunkirchen e.V.
September 2009, 498 Seiten, ISBN: 978-3-00-027592-0
19,80 Euro

Weitere Infos siehe Rubrik Bücher !